Änderungen im Monat 12/2020  
 
 

TimeAgent

 
 

Einzelne Monate eines Mitarbeiters können ab jetzt als Admin/Personalsachbearbeiter angemeldet direkt über das Pull-Down-Menü in der linken oberen Bildschirmecke gesperrt/entsperrt werden.

Die Auswahl der Jahre im Schichtkalender enthält nun dynamisch 10 Jahre in die Vergangenheit und 2 Jahre in die Zukunft gemessen ab dem aktuellen Datum.

Bei der Info-Meldung für den Steuerberater wurde die Anzahl von Mitarbeitern falsch ausgegeben, für die eine manuelle Auszahlung von Urlaubstagen erfolgen soll.

 
 

TimeStudioServiceDatafox

 
 

Führende Nullen bei den Transpondernummern werden fehlertoleranter gehandhabt.

Im Setup sind ab sofort die Display-Designs für die Terminals Datafox EVO 3.5 pure, EVO 3.5 universal und EVO 4.3 enthalten.

 
 

TimeAgent

 
 

Wenn die Datenpflege auf Abteilung oder Zeitmodell eingeschränkt wurde, arbeitete das Programm unnötig viele Schritte ab, was enorm Zeit verbrauchte.

Warnmeldung bezüglich mehrfach angelegter Mitarbeiter mit identischem Vor- und Nachnamen wurde optimiert in Bezug auf separate Projektzeiterfassung.

Wenn die Lohnschnittstelle verwendet wird, erfolgt die Darstellung der Ist-Stunden-Summe basierend auf den Tages-Ist-Summen in dezimaler Schreibweise (2 Nachkommastellen), während ohne Lohnschnittstelle die Darstellung der Ist-Stunden-Summe auf Basis der Tages-Ist-Summen im Format HH:MM (=minutengenau) erfolgt.

Das Flackern der Fortschrittanzeige beim Ausführen der Datenpflege wurde behoben.

Stundenkonto-Anzeige aus der Übersicht, der Anwesenheitsliste und den Warnhinweisen wurde optimiert.

Fenstertitel des Stundenkonto-Fensters wird ab jetzt bei jedem Anzeigen des Fensters aktualisiert.

Nach dem Doppelklick auf eine Zeile in der Anwesenheitsliste wird der Kalender des entsprechenden Mitarbeiters geöffnet und der in der Anwesenheitsliste gewählte Tag wird angezeigt.

Bei der Auswahl eines Tages in der Anwesenheitsliste wurde das "Flackern" in der Tabelle entfernt.

 
 

Zusammenfassung der Änderungen:
eine neue Funktion, 8 Verbesserungen, 4 Fehlerbehebungen