Änderungen im Monat 02/2019  
 
 

Analyzer

 
 

Thread-Safe-Modus für Report-Komponenten zur besseren Speicher-Verwaltung aktiviert.

 
 

Studio

 
 

Im Reiter Server können nun wichtige Systemtools wie Installationsverzeichnis, Log-Verzeichnis, Ereignisanzeige, Registry-Editor, ODBC-Verwaltung bequem mit einem Mausklick aufgerufen werden.

 
 

TimeAgent

 
 

Hat man die Installationsroutine einmal via (rechte Maustaste "Als Administrator ausführen") aufgerufen und abgebrochen, erschien die Meldung die Software sei bereits installiert, wenn man die Installationsroutine ein weiteres Mal aufgerufen hat.

Anwesenheitsliste zeigt jetzt den korrekten letzten Projektstatus.

Öffnen der Protokollen und des Protokoll-Verzeichnisses wurde optimiert.

 
 

TimeClient

 
 

Aktualisierung des Projektstatus funktionierte nicht.

 
 

TimeStudioServiceTimeSystem

 
 

Die Kommunikation mit Wicher/BeesTech-Terminals werden nur noch gestartet, wenn auf dem System der "TimeTouch Control Service"-Dienst installiert ist. Zuvor wurde die Kommunikation immer gestartet, egal ob Terminals verwendet wurden oder nicht.

 
 

TimeStudioServiceTimeVoiceBox

 
 

Es wird nun im Protokoll der korrekte Name der Leitung in Klammern verwendet.

Wenn bei der ersten (!) Verbindung zum SIP-Server ein Fehler auftrat, wird das Programm beendet.

 
 

TimeAgent

 
 

Öffnete man aus der Anwesenheitsliste über einen Doppelklick einen Mitarbeiter, wurde der Name des Mitarbeiters nicht korrekt im Fenstertitel angezeigt.

Die Aktualisierung der Zeile des gewählten Mitarbeiters und Monats wurde überarbeitet - es ist nun sicher gestellt, dass nur Arbeitszeiten und nicht Projektzeiten in der Übersicht angezeigt werden.

 
 

TimeStudioServiceDatafox

 
 

Verbessertes Logging - die Information, dass nach jeder Buchung werden die Stammdaten ans Terminal gesendet wird, wird nun nicht mehr nach jeder Buchung in das Protokoll geschrieben, obwohl die Operation durchgeführt wurde. Das verbessert die Lesbarkeit des Protokolls.

 
 

Allgemein

 
 

Verbessertes Speicher-Handling. Alle enthaltenen Programme geben beim Beenden den Arbeitsspeicher vollständig frei. Zusätzlich führt der TimeStudio-Dienst stündlich eine Garbage-Collection durch. .

 
 

Analyzer

 
 

Wenn der Analyzer über den Service gestartet wurde (z.B. zum Erzeugen von Stundenzetteln für die Web-Oberfläche) kam es auf dem Server zu Fehlermeldungen vom Typ "Memo2.Lines.Strings: Systemfehler. Code: 1400.Ungültiges Fensterhandle".

 
 

TimeAgent

 
 

Druckberichte werden auf dem Server ab jetzt nur noch für aktive Mitarbeiter erzeugt - zuvor kam es zu Problemen (Endlos-Schleife), wenn inaktive Mitarbeiter das Flag hatten "in Berichten berücksichtigen".

Wenn eine Aktualisierung der Stundenkonten erfolgt, ist sicher gestellt, das danach immer der zuvor eingestellte Monat des zuvor gewählten Mitarbeiters geladen wird.

Beim Erzeugen von Druckberichten (aufgerufen vom Dienst) für die Weboberfläche kam es vereinzelt zu Fehlern.

 
 

Allgemein

 
 

Hinweis "Update-Vertrag abgelaufen" wurde beim Darstellen der Lizenzinformationen angezeigt, obwohl Update-Vertrag noch nicht abgelaufen war.

 
 

Analyzer

 
 

Der bislang nicht genutzte Projektbaum im Analyzer wurde entfernt, was zu weniger Speicherverbrauch und schnellerer Ladezeit des Analyzers führt.

 
 

Studio

 
 

Stellt die Update-Routine fest, dass zu Dateien nicht überschrieben werden können, wird automatisch die Computerverwaltung und der Task-Manager geöffnet, um es dem Anwender leicht zu machen, geöffnete Dateien zu schließen.

 
 

TimeAgent

 
 

Es wird sicher gestellt, dass bei lückenloser Projektzeiterfassung das erste Projektzeitpaar (automatisch generiert) gelöscht wird, wenn in der gleichen Minute des Anstempelns einer Arbeitszeit auch ein Projekt bebucht wird. .

Erzeugen von Demodaten führte zu einem Fehler.

Anwesenheitsliste zeigte nicht korrekt, an welchem Projekt Mitarbeiter aktuell arbeiten.

Auf dem Stundenzettel erschien in den Bemerkungs-Feldern immer eine "0", wenn der Zeitraum des zu druckenden Stundenzettels vor dem Erfassungsstart des Mitarbeiters lag.

Zeitmodellwechsel funktionierte nicht.

Bei separater Projektzeiterfassung in Verbindung mit Pausenmodell2 war es nicht möglich, die Pausenzeit im ersten Zeitpaar zu ändern.

In der Anwesenheitsliste steht statt "grundlos abwesend" ab sofort "muss heute noch arbeiten".

Fortschrittsanzeige beim Durchführen der Datenpflege wurde optimiert.

Verbessertes Fehlerhandling.

 
 

TimeStudioService

 
 

Jeden Tag um 03:00 Uhr wird der Dienst automatisch neu gestartet. Damit wird Speicher freigegeben und der Dauerbetrieb gewährleistet.

 
 

Allgemein

 
 

Die Routine zur Überprüfung von Updates im Internet arbeitete nicht korrekt in Bezug auf die Erkennung neuer verfügbarer Updates. Zusätzlich wurde der Filter überarbeitet, welcher die Neuigkeiten nach Themen filtert.

 
 

TimeAgent

 
 

Datenpflege für die Pausenberechnung (Pausenmodell 2) in Verbindung mit separater Projektzeiterfassung funktionierte nicht zuverlässig - es wurden beispielsweise keine Pausen zurückgesetzt und keine individuellen Pausenmodell-Einstellungen berücksichtigt.

Es konnte vorkommen, dass beim Öffnen des Kalenders eines Mitarbeiters die Daten nicht aktuell dargestellt wurden, sodass im Bearbeiten-Fenster die Daten falsch dargestellt wurden. Kam vor allem dann vor, wenn das Kalender-Fenster bereits geöffnet war und man im Hauptfenster (z.B. Mitarbeiterverwaltung, Übersicht) dann einen anderen Mitarbeiter anklickte. Jetzt werden die Daten immer beim Öffnen aktualisiert - egal ob der Monatskalender sichtbar ist oder nicht.

In der Mitarbeiterverwaltung funktionierte der Knopf "Projektzeiten" nicht richtig - nach dem Anklicken wurden Arbeitszeiten angezeigt, wenn man Monate neu geladen wurden.

 
 

TimeStudioService

 
 

Wenn es in Programmen, die vom TimeStudioService aufgerufen wurden zu Fehlern kam, hielten diese an und verrichteten erst wieder ihren Dienst, wenn der Dienst neu gestartet bzw. der Prozess über den Task-Manager beendet wurde - dies führte beispielsweise dazu, dass der Tageswechsel mit Berechnung von Zeitkonten nachts nicht durch lief.

 
 

Analyzer

 
 

Berichte "Projektauswertung Projektsicht" und "Projektauswertung Mitarbeitersicht" werden nun korrekt sortiert.

 
 

Studio

 
 

Es kam vereinzelt zu einem Fehler beim Einspielen von Updates nach dem 04.02.2019.

 
 

TimeAgent

 
 

Fehler beim Aufrufen der Anwesenheitsübersicht seit dem vorletzten Update behoben.

 
 

TimeClient

 
 

Neue, geschwindigkeitsoptimierte Projektauswahl für den Projektbaum .

 
 

TimeAgent

 
 

In der Anwesenheitsliste wird das Projekt angezeigt, an dem aktuell gearbeitet wird.

Auswahl der Projekte im Monatskalender funktionierte seit dem vorletzten Update nicht mehr richtig.

Bei Kontoberechnungsoperationen oder Tageswechseln, die für mehrere Mitarbeiter ausgeführt werden während man als admin oder Personalsachbearbeiter angemeldet ist kam es zuvor zu unschönem "Flackern" in der Oberfläche, wenn der Reiter "Mitarbeiter" aktiviert war. .

Auswahl der Projekte (Projektbaum) im Monatskalender springt nun immer auf das aktuell bebuchte Projekt .

Verbesserung der Bedienung beim Erfassen von Arbeits- und Projektzeiten im Monatskalender.

Aktualisieren des Admin-Passworts war seit letztem Update nicht möglich.

Es kam vor, dass im Monatskalender in der letzten Zeile der Arbeitszeittabelle eines Tages nur eine Ende-Zeit stand, die noch aus einem anderen Tag stammte - dieser Darstellungsfehler ist behoben.

Im Monatskalender wurde das beim Zeitpaar hinterlegte Projekt in den DropDown-Listen nicht aktualisiert, wenn man einen Kalendertag angeklickt hat. Außerdem muss jetzt immer der Stift angeklickt werden, wenn ein Projekt zu einem Zeitpaar gespeichert wird, um die DropDown-Listen zu entsperren.

Wenn ein Monat Termine enthielt, wurde bei jedem Speichern des Monats der Tageswechsel für alle in dem Monat enthaltenen Tage durchgeführt, obwohl dies bei Termintagen nicht notwendig ist. Gerade wenn der Turbo-Modus nicht aktiviert war, kam es zu erheblichen Wartezeiten bei der Erfassung von Daten in der Übersicht.

Wenn Pausenmodell2 verwendet wird, ist es bei separater Projektzeiterfassung ab sofort möglich, Pausen auf Ebene einzelner Zeitpaare in der Erfassung von Projektzeiten zu hinterlegen - für die Arbeitszeit gilt weiterhin: pro Tag ist nur ein Pausenwert zulässig. Pausen werden entsprechend Pausenmodell2 neben den Arbeitszeiten auch bei Projektzeiten angewendet - alle anderen Pausenmodelle beziehen sich allein auf die Arbeitszeit und berechnen keine Pause bei Projektzeiten.

Im Monatskalender zum Bearbeiten der Zeiten wird jetzt das aktive Zeitpaar gelb unterlegt - so sind man auf einen Blick, auf welches Zeitpaar sich die darunterliegenden Angaben (Bemerkung, Kommentar, Projektzeit) beziehen.

Verbesserung der User-Experience -> weniger "Flackern" beim Wechseln zwischen Monaten und Projekt-/Arbeitszeit.

Signifikante Geschwindigkeitsverbesserung bei der Auswahl von Projekten und dem Programmstart in Verbindung mit Projektzeiterfassung (gerade bei hoher Anzahl an Projekten).

Bei getrennter Arbeits- und Projektzeiterfassung wird im Monatskalender bei Projekten ab sofort nur noch die IST-Zeit für den Tag angegeben.

 
 

TimeClient

 
 

Projekte im TimeClient sind jetzt korrekt auswählbar.

 
 

Allgemein

 
 

Tritt bei einem Dienst-Prozess (z.B. Transponderterminals oder Telefonzeiterfassung) ein Ausnahmefehler auf, startet der Prozess ab sofort automatisch neu - zuvor wurde der Prozess beendet bzw. "hing".

 
 

Studio

 
 

Im Installationspaket waren nicht funktionierende Setup-Dateien für die Datenbanktreiber enthalten. Jetzt enthält die Installation den SQL Server Native Client 11.0 Version 2011.110.7001.00.

 
 

TimeAgent

 
 

Wenn mehrere Zeitpaare existieren und man löschte das letzte Zeitpaar kam es vor, dass anschließend beim letzten Zeitpaar die Gehen-Zeit leer war.

Beim Laden der Monate wird eine Sanduhr angezeigt - bei langsamen SQL-Verbindungen sehr praktisch.

 
 

TimeClient

 
 

Seit dem letzten Release konnten durch die automatische Aktualisierung nicht mehr vernünftig Projekte ausgewählt werden, weil alle 30 Sekunden die Auswahl zurückgesetzt wurde.

 
 

TimeStudioServiceTimeVoiceBox

 
 

Das Programm hielt mit einem Fehler an, wenn es versuchte einen Resturlaub in Stunden über das Telefon auszugeben - trat nur auf, wenn die Urlaubstage in Stunden erfasst wurden.

Wenn keine Projekte mit Projektcodes vorhanden sind, wird nun nicht mehr die Meldung "Drücken Sie die * Taste gefolgt von einem Projektcode" über das Telefon gesprochen.

 
 

TimeAgent

 
 

Optimierung der Darstellung von Zeiten und Bedienung in Monatskalender .

Doppelklick aus Anwesenheitsliste und Übersicht ruft nun korrekt den Arbeitszeitkalender auf, anstatt (je nach letztem Zustand) den Projektzeitkalender auszurufen.

Optimierung der Darstellung des Monatskalenders (bei Projektzeiten werden keine Monatssalden mehr ausgegeben und das "Flackern" beim Anzeigen von Buchungen eines Tages wurde entfernt).

Signifikanter Geschwindigkeits-Zuwachs bei der Verwendung des Monatskalenders in Verbindung mit Projektzeiterfassung.

In der Übersicht lässt sich nun neben dem Arbeitszeit- auch direkt die Projektzeitkalender über einen Button aufrufen.

Eintritts- und Austrittsdatum wurden in den Personalstammdaten hinzugefügt.

 
 

TimeStudioServiceDatafox

 
 

Durch einen Fehler im letzten Release konnten Buchungen nicht abgeholt werden.

 
 

ZeiterfassungSVC

 
 

Durch einen Fehler im letzten Release konnten Buchungen nicht abgeholt werden.

 
 

TimeAgent

 
 

In der Tabelle BeeZeitkonto wird ab sofort in "Origin" hinterlegt, von welchem User auf welchem Computer mit welcher Version der Software eine Aktualisierung des Stundenkontos hervorgerufen wurde. Diese Information wird auf dem Stundenzettel in der untersten Zeile ausgegeben.

 
 

TimeClient

 
 

Lückenlose Projektzeiterfassung möglich - hinterlegt bei der Abteilung einen Projektcode, wird beim ersten Stempeln einer Arbeitszeit das dem Projektcode entsprechende Projekt automatisch angestempelt und es wird verhindert, dass ein Projekt im Reiter Projektzeiterfassung beendet werden kann. Dies ist dann nur noch möglich, wenn man ein neues Projekt wählt bzw. eine Gehen-Buchung (Zeitbuchung) durchführt.

Ab sofort wird alle 30 Sekunden der aktuelle Buchungsstatus vom Server gelesen und die Darstellung aktualisiert. Somit wird erreicht, dass Buchungen an Terminals im bereits geöffneten TimeClient angezeigt werden.

Die Option "automatisch Buchen" greift beim Einzelplatz-Modus in der erweiterten Benutzeroberfläche nur noch dann, wenn an einem Tag noch keine Zeitbuchung existiert. Vorher wurde nach jedem Anmelden eine Zeitbuchung erzeugt, was nur Sinn macht, wenn die einfache Benutzeroberfläche verwendet wird.

 
 

Zusammenfassung der Änderungen:
6 neue Funktionen, 28 Verbesserungen, 39 Fehlerbehebungen